Heer baut in Bramberg Behelfsbrücke

Heer baut in Bramberg Behelfsbrücke

Foto: Bundesheer

Überflutungen und Vermurungen nach den starken Regenfällen der vergangenen Wochen haben im Pinzgau jetzt einen Einsatz des Bundesheeres notwendig gemacht. Trotz der sofort einsetzenden Aufräumarbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr und zahlreiche freiwillige Helfer sahen sich die Verantwortlichen außerstande, die gewaltigen Schäden alleine zu bewältigen.

Nach den Aufräumarbeiten in Mittersill durch die Jägerkompanie Saalfelden wird nun durch das Pionierbataillon 2 eine 50 Meter lange Ersatzbrücke in Bramberg errichten.

In St. Margarethen im Lungau stehen seit Montag 47 Soldaten im Einsatz, um die Verklausungen im Leißnitzgraben zu beseitigen.

Leserkommentare

Sie möchten einen Kommentar schreiben?

Anmelden
Werbung

Zum Installieren der Web-App: Tippe auf das Symbol und dann auf „Zum Home-Bildschirm“.