Motorradtraining im Gebirge

Motorradtraining im Gebirge

Kurt Lederer, Wirt der Edelweißhütte und GROHAG-Vorstand Johannes Hörl trafen die Teilnehmer des Alpenfahrtrainings auf 2.571 Metern Seehöhe.

 Foto: grossglockner.at

Fahrgenuss und eine Steigerung der Sicherheit verknüpfen soll das Gemeinschaftsprojekt „Alpenfahren“ der Großglockner Hochalpenstraßen AG (GROHAG) und der ÖAMTC Fahrtechnik. Bei den Ausfahrten mit erfahrenen Instruktoren des Automobilclubs steht neben der Fahrzeugbeherrschung vor allem die Wahrnehmung potenzieller Gefahrensituationen im Mittelpunkt, wie etwa rasch wechselnde Witterung, richtiges Kurvenfahren und andere Verkehrsteilnehmer.

Die Ausfahrt in der Kleingruppe beginnt beim Fahrtechnikzentrum, von wo aus es dann in Richtung Großglockner geht. Highlight des ersten Tages ist die Überfahrt der 48 Kilometer langen Hochalpenstraße. Übernachtet wird dann in der Edelweißhütte auf dem höchsten Punkt der Straße.

Die ersten angebotenen Trainingstermine im Juni waren rasch ausgebucht. Das Angebot soll in den kommenden Jahren noch weiter ausgebaut werden.

Leserkommentare

Sie möchten einen Kommentar schreiben?

Anmelden
Werbung

Zum Installieren der Web-App: Tippe auf das Symbol und dann auf „Zum Home-Bildschirm“.